Die Trump-Administration: Auf der Suche nach einer neuen Außen- und Sicherheitspolitik - Prof. Dr. Georg Schild

Der Arbeitskreis Sicherheitspolitik Universität Münster freut sich, drei Gastvorträge ankündigen zu dürfen. Passend zum Semesterstart und mit neuen Impulsen organisiert Asium drei Gastvorträge zur Förderung des akademischen Diskurses. Zum Einstieg begrüßen wir Prof. Dr. Georg Schild von der Universität Tübingen zur Veranstaltung "Die Trump-Administration. Auf der Suche nach einer neuen Außen- und Sicherheitspolitik".

Zum Tanz in den Mai dürfen wir Prof. Dr. Georg Schild von der Universität Tübingen begrüßen. Unter dem Veranstaltungsthema "Die Trump-Administration. Auf der Suche nach einer neuen Außen- und Sicherheitspolitik" diskutiert Prof. Dr. Schild außenpolitische Tendenzen der jungen Regierung Donald Trumps, die durch ihr Handeln auf der weltpolitischen Bühne für große mediale Aufmerksamkeit sorgt. Sei es das forsche Vorgehen in Syrien, der unberechenbare Umgang mit Nordkorea, oder angekündigte außenpolitische Zurückhaltung, noch immer scheinen die Grenzen der neuen amerikanischen Außenpolitik unklar.

Im Hinblick auf die US-Wahlparty des Instituts für Politikwissenschaft im November 2016 werden gut sechs Monate später an gleichem Ort erste Analysen der Trump-Administration versucht, die sicherlich interessante Erkenntnisse bieten, da Prof. Dr. Georg Schild von der Universität Tübingen als Professor für Zeitgeschichte mit wissenschaftlichem Schwerpunkt auf der Geschichte der US- Außen- und Sicherheitspolitik dieser Frage interdisziplinär auf den Grund geht. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Was? "Die Trump- Administration. Auf der Suche nach einer Außen- und Sicherheitspolitik"

Wer?   Prof. Dr. Georg Schild, Universität Tübingen

Wo?    Institut für Politikwissenschaft, Raum SCH2 / 100.2

Wann? Freitag, 28.04., 18:00-20:00h

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!