Nachwuchsförderpreis "Goldene Eule" 2019: Deutschlands Sicherheitspolitik in der MENA und Sahel-Region

Der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen würdigt 2019 wieder herausragende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten als sicherheitspolitische Diskursbeiträge mit dem Nachwuchsförderpreis Goldene Eule. Im Rahmen des diesjährigen Themenkomplexes „Deutschlands Sicherheitspolitik in der MENA und Sahel-Region“ können Qualifikationsarbeiten eingereicht werden.

Angenommen werden diese zwei Kategorien:

 

Bachelorarbeiten (gekürzt) 

Masterarbeiten (gekürzt)

 

Voraussetzungen für die Einreichung einer Arbeit sind ein Nachweis über deren Bewertung oder Annahme als Qualifikationsarbeit an einer Hochschule sowie ein Umfang des Beitrags von maximal 30 Seiten bei Schriftgröße 12pt und 1,5fachem Zeilenabstand. Die ursprünglich genutzte Zitierweise kann beibehalten werden. Es werden Abschlussarbeiten aus den letzten vier Jahren in Betracht gezogen (Abgabedatum: 2015).

 

Der Preis wird nach erfolgter Reviewer-Phase innerhalb der letzten beiden Quartale 2019 bei einem festlichen Akt verliehen und ist in jeder Kategorie mit €1.000,- dotiert.

 

Einreichungen werden bis zum 15. Mai 2019 entgegengenommen. Sie sind (1) als namentlich gekennzeichnetes sowie separat (2) als vollständig anonymisiertes Word-Dokument (.doc/docx) gemeinsam mit (3) einem universitären Bewertungs- oder Annahmenachweis zu senden an:

publikationen(at)sicherheitspolitik(dot)de

 

Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung: