Ausschreibung Online Kooperationsseminar: Von Drache und Löwe - Strategic Foresight im digitalen Zeitalter

Vom 19. bis zum 21. Mai lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) gemeinsam mit dem Zentrum Informationsarbeit der Bundeswehr (ZInfoABw) zum Online Kooperationsseminar ein.

Das diesjährige Online Kooperationsseminar vom 19.05 - 21.05.2021 widmet sich dem spannenden Thema Strategic Foresight im digitalen Zeitalter. Gemeinsam mit hochkarätigen ExpertInnen werden wir die beiden Schwergewichte der Technologieentwicklung China und Indien genauer unter die Lupe nehmen. 


Die Auseinandersetzungen an der Sino-Indischen Grenze, eine neue Schärfe von Kommunikationsmaßnahmen und Cyberattacken auf indische Stromnetze, lassen Grund zur Vermutung, dass einzelne Ereignisse Teil einer hybriden Strategie sein könnten, einen Konkurrenten im Wettbewerb um die regionale Hegemonie zu schwächen. Welche Rolle spielen hybride Konfliktstrategien im indisch-chinesischen Verhältnis? Wie verändern neue Technologien die Konfliktaustragung? Wie sind Deutschland und westliche Staaten von diesen Entwicklungen betroffen? Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns in Vorträgen und Gesprächen mit RegionalexpertInnen, Forschenden im Bereich strategischer Vorausschau und ReferentInnen politischer Institutionen nähern. Die präsentierten Inhalte sollen in gemeinsamen Online-Workshops praktisch durch eigene Gedanken weiterentwickelt werden. 

 

In unserem Seminar wollen wir anfangen zu verstehen, was zwischen Indien und China geschieht. Dazu möchten wir mit den Mitteln der strategischen Vorausschau analysieren, wie sich das Verhältnis der beiden Staaten entwickeln könnte und welche Mittel des (hybriden) Konfliktaustrags zu Einsatz kommen. Ziel des Seminars ist es, durch die Anwendung von Strategic Foresight ein Verständnis zur Rolle technologischer Entwicklungen und zum Einsatz von Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln. 

 

Der Ausschreibungstext zum Seminar, das vorläufige Programm und weitere Informationen findet ihr wie immer im Anhang. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und die Bereitschaft der TeilnehmerInnen aktiv an der Veranstaltung mitzuwirken. Wer Motivation und Freude an der Auseinandersetzung mit außen- und sicherheitspolitischen Themen hat, bewirbt sich bis zum 12. Mai 2021 unter diesem Link