Archiv: Nachrichten älter als 90 Tage

Die Außen- und Sicherheitspolitik der neuen Trump-Administration - Prof. Dr. Georg Schild von der Universität Tübingen wagte einen ersten Versuch nach 100 Tagen Amtszeit. Nachdem sich vor gut einem halben Jahr die Studenten bei der US-Wahlparty noch im Schockzustand befanden, untersuchte Prof. Schild, Experte für die amerikanische Außen- und Sicherheitspolitik, mit…

Mehr erfahren

Im neuen WiSi Online-Papier diskutiert Sofie Roehrig die rechtlichen und praktischen Probleme der EU Terrorismusbekämpfung hinsichtlich der Subjektivität und De-Politisierung von Risikobewertungen wie dem ‚Profiling‘.

Mehr erfahren

Als dritten Gastvortrag unseres Semesterstart-Marathons stellen wir die innenpolitischen Herausforderungen in den Mittelpunkt. Welche Themen betreffen unser sicherheitspolitisches Verständnis auf innenpolitischer Ebene? Wir dürfen den Vertreter des Wahlkreises Münster I im Landtag NRWs, Thomas Marquardt, am 05.05.2017 begrüßen.

Mehr erfahren

Am 04.05. widmet sich der Arbeitskreis Sicherheitspolitik an der Universität Münster einem sehr brisanten und akuten Konflikt. Wir heißen Peter Lintl von der Stiftung Wissenschaft und Politik herzlich willkommen und blicken gespannt auf seinen Vortrag zum Nahostkonflikt.

Mehr erfahren

Am ersten Aprilwochenende traf sich der erweiterte BSH-Bundesvorstand bei strahlenden Sonnenschein in Berlin zu seiner 2. Klausurtagung. Mit großer Motivation diskutierte das Vorstandsteam drei Tage lang die anstehenden Seminare, Akademien und Einzelveranstaltungen.

Mehr erfahren

Der Arbeitskreis Sicherheitspolitik Universität Münster freut sich, drei Gastvorträge ankündigen zu dürfen. Passend zum Semesterstart und mit neuen Impulsen organisiert Asium drei Gastvorträge zur Förderung des akademischen Diskurses. Zum Einstieg begrüßen wir Prof. Dr. Georg Schild von der Universität Tübingen zur Veranstaltung "Die Trump-Administration. Auf der Suche nach…

Mehr erfahren

“Report concerning lack of security...Apathy and disaffection among many of the agents...This state of affairs should definitely be considered a security menace”. Das schrieb ein US-Geheimdienstler im Jahr 1947 nicht etwa über die Sowjetunion, sondern über die Zusammenarbeit mit den westdeutschen Verbündeten. Nein, das Verhältnis zwischen bundesrepublikanischen und…

Mehr erfahren

Große Worte, große Effizienz? Die Ertüchtigungsinitiative dient seit 2011 als deutsches Instrument zur schnellen und flexiblen Unterstützung krisengeprägter Regionen. Waffenlieferungen, Trainingsmissionen, Ausrüstung – das Spektrum der möglichen Maßnahmen ist weit. Doch was kann diese „Ertüchtigung“ eigentlich? Hierüber referierte eine Arbeitsgruppe des BSH am 30.03.2017 beim…

Mehr erfahren

Das vorletzte Märzwochenende stand ganz im Zeichen der lokalen Hochschulgruppen des BSH. Denn wie jedes Jahr kamen ihre entsandten Vertreterinnen und Vertreter während des Seminars zusammen und stellten ihre Projekte, Wünsche und Herausforderungen vor. Mit Blick auf die Frankfurter Skyline lautete das Motto: Von und miteinander lernen.

Mehr erfahren

Internationale Krisen und die inneren Entscheidungsprozesse deutscher Außen- und Sicherheitspolitik, darüber diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der XXVIII. Sicherheitspolitischen Grundakademie des Bundesverbandes Sicherheitspolitik an Hochschulen über vier Tage in Berlin.

 

Mehr erfahren