Archiv: Nachrichten älter als 90 Tage

Am 17.06.2020 fand der dritte Teil unserer Online-Seminar-Reihe „Grenzenlose (Un-)Sicherheit – Sicherheitspolitik in Zeiten von Covid-19“ statt. Gemeinsam mit Alena Epifanova (DGAP) diskutierten wir, welche Auswirkungen die Pandemie auf Russlands wirtschaftliche und soziale Lage, seine Außen- und Sicherheitspolitik sowie Präsident Putins Macht haben könnten.

Mehr erfahren

Neben dem staatlichen Militär spielen auch private Sicherheits- und Militärfirmen (PSMF) in vielen Konflikten zunehmend eine wichtige Rolle. Frau Dr. Berenike Prem vom Institut für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS) an der Universität Bremen forschte zur Politisierung privater Sicherheits- und Militärfirmen und war in der letzten Woche zu Gast in unserem ersten…

Mehr erfahren

Hybride Kriegführung, Desinformation und die Nachrichtendienste sind wohl die Buzzwörter die einem im Zusammenhang mit russischer Außen- und Sicherheitspolitik einfallen. Doch wer ein tiefgehenderes Verständnis für Russische Außenpolitikgestaltung sucht, wird sich zwangsläufig mit der Rolle der russischen Think Tanks beschäftigen müssen.
Einen spannenden Einblick wird uns der…

Mehr erfahren

Mit Tarik Ndifi werden wir am Mittwoch, den 24.06.2020 von 18:00-20:00 Uhr über die Rolle der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Ukraine-Konflikt sprechen. Der Vortrag legt den Fokus auf die Special Monitoring Mission (SMM), deren Hauptaufgabe darin besteht die Lage in der Ukraine unparteilich und objektiv zu sondieren, die Situation zu…

Mehr erfahren

„China & USA: Verantwortungsvolle Großmächte in Zeiten von COVID-19?“ Dieser Frage gingen wir am 22. Mai 2020 mit Dr. Iris Wurm (Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Dr. phil. Alexander Reichwein (Justus-Liebig-Universität Gießen) nach.

Mehr erfahren

"COVID-19: Gefahr oder Glanzstunde des Multilateralismus?" Mit dieser Frage begannen wir am 05. Mai 2020 mit dem ersten von vier Online-Seminaren der Reihe: “Grenzenlose (Un)Sicherheit – Sicherheitspolitik in Zeiten von COVID-19".

Mehr erfahren

Zum Einstieg wurde der Begriff „Krieg“ definiert und seine Komplexität erläutert. Darauf folgte die Vorstellung von prominenten Cyberangriffen, dessen Intensitäten und Reichweiten im Hinblick auf einen potenziellen Cyberkrieg analysiert wurden. Einbezogen wurden die Cyberattacke 2007 in Estland, der Fall Stuxnet 2010, die Schadsoftware Wanna Cry die einst der NSA entwendet…

Mehr erfahren

Hamburg hätte es sein sollen. Wahlweise das Wohnzimmer, der Balkon oder das WG-Zimmer wurden es dann. Wie auch schon bei unserer letzten Klausurtagung hat der erweiterte Bundesvorstand nun ein weiteres Mal corona-bedingt auf digitalem Wege getagt.

Mehr erfahren

Am kommenden Mittwoch, dem 10.06.2020, findet von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr eine Premiere statt: Erstmals seit ihrer Gründung 2013 lädt die Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik Bremen zu einem Online-Seminar ein.

 

Mehr erfahren