Archiv: Nachrichten älter als 90 Tage

Im Zuge unserer Veranstaltungsreihe: „Zukünftige deutsche Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus parteipolitischer Perspektive“ zur Bundestagswahl 2021, folgte nach unserer Auftaktveranstaltung die zweite Gruppe der Vertreter:innen des Bundestags. Der ehemalige verteidigungspolitische Sprecher der SPD, Dr. Fritz Felgentreu, der Obmann der FDP im Verteidigungsausschuss,…

Mehr erfahren

Vor dem Hintergrund der kommenden Bundestagswahl am 26. September 2021 wurde durch die Berliner Arbeitsgruppe für Sicherheitspolitik ein zweiteiliges Online-Seminar zu dem Thema „Das Wahljahr 2021 – Zukünftige deutsche Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus parteipolitischer Perspektive“ veranstaltet. Die erste Gruppe setzte sich aus dem parlamentarischen Staatssekretär im…

Mehr erfahren

Das Entsenden bewaffneter Truppen auf fremdes Gebiet stellt einen schweren Eingriff in die Souveränität eines Staates dar. Dies gilt selbstverständlich auch, wenn der Schutz der Menschenrechte im Sinne einer Humanitären Militärischen Intervention vorangestellt wird. Drum ist die völkerrechtliche Zulässigkeit eines solchen Unterfangens bis heute umstritten. Ausgewählte Vertreter…

Mehr erfahren

Der immer noch schwelende Bürgerkrieg in Syrien rückte in den letzten Jahren zunehmend in den Hintergrund der öffentlichkeitswirksamen sicherheitspolitischen Debatten. Trotzdem findet der Syrien Krieg auch eine Dekade nach seinem Beginn kein Ende. Daher wollten wir von Syrien-Experte Tobias Schneider vom Global Public Policy Institute wissen – Wie geht es in Syrien weiter?

Mehr erfahren

Spätestens seit der Krimkrise im März 2014 hat sich die Bedeutung der Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Deutschland und Europa verändert. Gerade aus Paris und dem Élysée-Palast sind immer wieder Töne nach einer stärkeren und entschlosseneren Politik erklungen. Vor diesem Hintergrund veranstaltete die Berliner Arbeitsgruppe für Sicherheitspolitik am Mittwoch, den…

Mehr erfahren

Desinformation, Misinformation, Fake-News oder Propaganda. Diese Begriffe fallen immer wieder auch in Bezug auf die hybride Kriegführung. Generell sind sie aber auf allen operativen Kommunikationsfeldern wiederzufinden. Die beiden Mitglieder der Forschungsgruppe „Resilienz gegen Desinformation“ des Instituts für Politische Wissenschaft (IPW) der RWTH Aachen Sven Jovy und…

Mehr erfahren

Die aktuellen Konflikte und Bedrohungen erkennen und adressieren, Feindbilder aber vermeiden und den Dialog aufrechterhalten. Das war die wesentliche Forderung von Dr. Andreas Nick während unserer letzten Veranstaltung des Semesters.

Mehr erfahren

Wir begrüßen Julia Schuetze und Dr. Julian Jaursch von der Stiftung Neue Verantwortung und freuen uns auf unsere nächste Veranstaltung am 17.03.2021 um 17:00 Uhr auf Zoom.

Mehr erfahren

Sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten hat seit Ende der 1990er Jahren erhöhte internationale Aufmerksamkeit erlangt. Allerdings gilt die an Männern ausgeübte sexualisierte Gewalt als bisher “blinder Fleck” in Sicherheitsstudien und der Konfliktforschung. Dieser Research Gap hat sich unser Referent Dr. Philipp Schulz vom Institut für Interkulturelle und Internationale…

Mehr erfahren

Unsere erste Mitgliederversammlung des Jahres 2021 fand am Mittwoch, den 24. Februar, aufgrund der Covid-19-bedingten Pandemie zum ersten Mal im digitalen Format statt. Veranstaltungsraum bot uns die Plattform Zoom, mittels welcher sowohl die Mitglieder der Fachgruppe als auch Vertreter des BSH und der GSP zusammentraten. Zu Beginn gab uns Désirée Hoppe, stellverstretende…

Mehr erfahren