Archiv: Nachrichten älter als 90 Tage

Deutschlands Rolle in Europa und der Welt hat sich seit dem Ende des Ost-West-Konflikts (1990/91) fundamental gewandelt. Teils hat Deutschland diesen Wandel selbst herbeigeführt und damit selbst bestimmt, teils war dieser Wandel Entwicklungen geschuldet, die sich dem unmittelbaren deutschen Einfluss entzogen.

Mehr erfahren

In der Stadt, in der einst Napoleon kämpfte und Goethes Faust den Packt mit dem Teufel schloss, diskutierte am 29.03-31.03.19 der erweiterte Bundesvorstand über die bisherigen Geschehnisse. Die in Bonn ausgearbeiteten Ideen für das BSH-Jahr 2019 hatten inzwischen schon Form angenommen, sodass die Diskussion teils sehr detaillierte Feinheiten der Programme betraf.

Mehr erfahren

Vom 20. bis zum 23. Mai 2019 lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) zur XI. Sicherheitspolitischen Aufbauakademie nach Berlin ein. Das viertägige Seminar bietet Studierenden aller Fachrichtungen die besondere Gelegenheit, direkt mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus Forschung und Praxis zusammenzukommen und über aktuelle Themen in Bezug auf…

Mehr erfahren

Spätestens mit dem Machtantritt von Wladimir Putin hat Russland den Weg der Transformation Richtung liberaler Demokratie verlassen. Dabei stellt der Kreml zunehmend offensiv seine postsowjetische, postimperiale Stellung in Frage.

Mehr erfahren

Dr. Maria Josua über die Kooperation autokratischer Staaten

 

Demokratieförderung ist ein bekanntes Ziel von vielen demokratischen Staaten. Doch wie sieht es mit der Autokratieförderung autokratisch geführter Länder aus? Gibt es hier eine eindeutige Zusammenarbeit und wenn ja, wie kann sich diese auf Demokratien wie Deutschland auswirken? Diesen Fragen geht Dr. Maria Josua vom…

Mehr erfahren

Die BSH News II/2019 sind frisch erschienen! Kompakt und übersichtlich informiert die aktuelle Ausgabe über die Aktivitäten des Bundesvorstandes, gibt eine Vorschau auf das Jahr sowie die nächsten Veranstaltungen.

Mehr erfahren

Sind sie Rechtsextreme und Gesetzlose - oder haben sie die Ukraine gerettet? Die Freiwilligenbataillone, die nach dem Euromaidan entstanden und wesentlich am Konflikt in der Ostukraine beteiligt waren, sind ein kontroverser und viel diskutierter Aspekt der aktuellen politischen Situation in der Ukraine. Doch wer trat diesen Bataillonen überhaupt bei, wie stark waren sie…

Mehr erfahren

ADLAS-Herausgeber und Historiker Stefan Dölling beschäftigte sich in seinem Vortrag an der Universität zu Köln kritisch mit dem unklaren Begriff „Hybrid Warfare“ und behandelte im gleichen Atemzug auch die Rolle Russlands im Zusammenhang mit diesem Konzept.

 

Mehr erfahren

Der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen würdigt 2019 wieder herausragende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten als sicherheitspolitische Diskursbeiträge mit dem Nachwuchsförderpreis Goldene Eule. Im Rahmen des diesjährigen Themenkomplexes „Deutschlands Sicherheitspolitik in der MENA und Sahel-Region“ können Qualifikationsarbeiten eingereicht werden.

Mehr erfahren

Vom 23. bis zum 26. März 2019 lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) zur XXXIV. Sicherheitspolitischen Grundakademie (GA) nach Berlin ein.

 

Mehr erfahren