Joint Cooperation

Der BSH bietet, in Kooperation mit dem Multinational CIMIC Command der Bundeswehr in Nienburg, Studierenden und jungen Graduierten die Möglichkeit an der internationalen Übung Joint Cooperation im Rahmen der Zivil-militärischen Zusammenarbeit teilzunehmen. Im Rahmen der Übung Joint Cooperation trainieren rund 350 CIMIC- sowie zivile Einsatz und Hilfskräfte aus über 20 EU- und NATO-Mitgliedsstaaten die gemeinsame zivil-militärische Zusammenarbeit im Rahmen eines fiktiven Krisenszenarios. Die Übung vereint Planungs- und Führungsprozesse auf Stabsebene mit Übungselementen der praktischen Umsetzung. Dabei stellen über 120 RollenspielerInnen aus kommunaler Verwaltung, Wirtschaft, den Blaulichtorganisationen und der Bevölkerung der angrenzenden Landkreise ein einmalig realistisches Übungsszenario dar. Damit ist Joint Cooperation die NATO-weit größte multinationale Übung zivil-militärischer Zusammenarbeit.


Vom 15. bis zum 26.11.2021 lädt der BSH in Kooperation mit der Bundeswehr zur multinationalen Übung der zivil-militärischen Zusammenarbeit JOINT…

Mehr erfahren

Eine der wichtigsten Regeln der Public Affairs lautet: Keep it short and simple (KISS). Das bedeutet, dass Sachverhalte kurz und auch für Laien…

Mehr erfahren

Was bedeutet zivil-militärische Zusammenarbeit in der Praxis? Wie arbeiten Nationen in diesem Bereich zusammen und wie funktioniert eigentlich ein…

Mehr erfahren

Zivil-militärische Zusammenarbeiten gehört zum Alltag der Bundeswehr in Krisengebieten. In einer jährlichen Übung bereiten sich Soldaten aus…

Mehr erfahren

Absicherung demokratischer Wahlen, korrupte Machthaber, demonstrierende Bürger, eskalierende Gewalt und eine große Havarie auf der Weser. Mitten drin…

Mehr erfahren

Internationale Krisen und gewaltsame Konflikte werden die Staatengemeinschaft auch in diesem Jahr vor große Herausforderungen stellen. Einen wichtigen…

Mehr erfahren